Bestandsaufnahme nach Fischsterben

Nach dem massiven Fischsterben am 01.Juli 2021 in der Großen Laber hat sich die Fachberatung für Fischerei Landshut bereit erklärt, eine elektronische Bestandsaufnahme des Gewässers durchzuführen. Ziel der Aktion war, den aktuellen Fisch- und Artenbestand der Großen Laber zu bestimmen. Am 12.10.2021 war die Fachberatung vor Ort und verschiedene Gewässerabschnitte wurden mittels Elektrofischen untersucht. Das Team wurde von mehreren Mitgliedern des Fischereivereins Langquaid e.V. unterstützt. Der Vorstand des Fischereivereins zeigte sich nach ersten Einschätzungen entsetzt über die Restbestände. Die Fachberatung für Fischerei wird diesbezüglich noch eine Stellungnahme abgeben und detaillierte Besatzungsmaßnahmen vorschlagen. Die Wiederherstellung eines ökologisch angemessenen Artenbestands der Großen Laber steht dabei im Vordergrund. Das Wasserwirtschaftsamt unterstützt den Fischereiverein bei Neubesatzmaßnahmen sowie bei baulichen Maßnahmen am Gewässer, um die natürliche Artenvielfalt der Großen Laber wieder aufzubauen. J.H.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fischereiverein Langquaid e.V.